Aus dem Fachgebiet Ordnung

Gesund duch die Sommerhitze

So langsam stellt sich in Deutschland sommerliches Wetter ein und das bedeutet, dass wir uns wieder auf Hitzewellen vorbereiten müssen. Beim Auftreten von starker Hitze ist der Mensch vermehrt gesundheitlichen Belastungen ausgesetzt, welche besonders das Herz-Kreislaufsystem betreffen. 

 

Die folgenden 10 Tipps helfen Ihnen dabei, gesund durch die Hitze zu kommen: 

  1. Mittagssonne (11 – 15 Uhr) meiden. 
  2. Vor dem Weg nach draußen: Sonnencreme auftragen. 
  3. Morgen- und Abendstunden für Aktivitäten wie Einkaufen oder Sport nutzen.
  4. Ausreichend Trinken (Wasser, ungesüßter Tee). 
  5. Möglichst leichte Speisen zu sich nehmen. 
  6. Überflüssige technische Geräte ausschalten (kein Stand-by-Modus). 
  7. Feuchte Tücher, Sprühflaschen sowie kühle Duschen oder Fußbäder können für Abkühlung sorgen. 
  8. Fenster am Tag geschlossen halten und verdunkeln. 
  9. Lüften nur in der Nacht oder am frühen Morgen. 
  10. Bei >25 °C Medikamente im Kühlschrank aufbewahren. 

 

Denken Sie außerdem an hilfs- oder pflegebedürftige Personen und achten Sie darauf, dass die aufgezählten Tipps auch bei ihnen umgesetzt werden. Wenn sich bei Ihnen oder bei anderen ungewöhnliche Gesundheitsprobleme wie zum Beispiel Kreislaufbeschwerden, Kopfschmerzen oder Erbrechen einstellen, kontaktieren Sie eine Ärztin oder einen Arzt. 

 

Über Hitzewellen und -warnungen können Sie sich neben den einschlägigen Wetterdiensten auch über den Newsletter des Deutschen Wetterdienstes informieren: 

 

 

Artikelübersicht