Kraftsportverein Kirchheim e. V.

www.ksv-kirchheim.de

Pia und Marie Mönch Hessische Landesmeisterinnen

Erfasst von: Hennig, Stephan (29.01.2017)

KSV Kirchheim holt sich den 2. Platz in der Vereinswertung bei den Offenen Hessischen Landesmeisterschaften

 

Drei turniererfahrene Ringerinnen des KSV Kirchheims starteten am Samstag, den 28.1.2017 zu den Offenen Hessischen Landesmeisterschaften nach Darmstadt-Arheilgen um sich ausschließlich mit Mädchen zu messen.

 

Pia Mönch kämpfte überlegt und wartete geduldig auf ihre Chance um Sharon Hammerschmidt vom KSV Michelstadt in der 2. Halbzeit nach einem Beinangriff zu kontern und zu schultern. Im zweiten Kampf hatte die noch jüngere Emma Steuer vom AC Heusweiler nicht viel entgegen zu setzen. Pia schulterte sie bereits in der 1. Minute nach einem Beinangriff und sicherte sich somit den Hessischen Landesmeistertitel.

 

Pech bei der Gewichtsklasseneinteilung hatte Lea Ullmann. Sie musste leider als leichteste Ringerin in Ihrer Gewichtsklasse antreten und verpasste nur knapp die darunter liegende Gruppierung. Gegen Finia Gerads vom AC Ückerath, der späteren Erstplatzierten, musste sie sich in der 2. Halbzeit durch technische Punkteüberlegenheit geschlagen geben. Im Kampf gegen Emma Steuer vom AC Heusweiler schenkten sich die beiden Mädchen nichts. Obwohl Lea Emma in der gefährlichen Lage hatte, konnte sie diese leider nicht schultern und verlor unglücklich nach Punkten. Lea freute sich danach über die Bronzemedaille.

 

Die meisten Gegnerinnen musste Marie Mönch in der Einstiegsgewichtsklasse bis 22 kg bezwingen. Die ältere Lynn van Straten aus den Niederlanden konnte Marie in der 2. Halbzeit nach leichtem Punkterückstand mit einem lehrbuchmäßigen Kopfhüftschwung direkt in die gefährliche Lage befördern und danach schultern. Die etwas jüngere Sonja Hammerschmidt vom KSV Michelstadt konnte sie bereits in der 1. Minute nach einem Beinangriff schultern. Einen harten Kampf lieferte sie sich mit Malea Weingärtner vom AV Alzenau. Marie startete mit deutlichem Punkterückstand in die zweite Halbzeit. Nach einer spannenden Aufholjagd konnte sie in den letzten Sekunden noch die entscheidende Wertung im Bodenkampf erhalten und gewann mit 10:9 Punkten. Den Sieg vor Augen konnte Marie-Sophie Fischer vom VfK Schifferstadt Marie nicht mehr stoppen. Wieder mal durch Kopfhüftschwung konnte Marie sie in der 1. Minute schultern und konnte sich somit auch über den Landestitel freuen.

Besonders stolz waren die drei Athletinnen, dass sie, dank der guten Platzierungen den 2. Platz von 17 Vereinen in der Vereinswertung erreicht hatten.

 

Artikelübersicht