Kraftsportverein Kirchheim e. V.

www.ksv-kirchheim.de

Hoher Auswärtssieg in Asperg

Erfasst von: Hennig, Stephan (03.10.2018)

 

Am Tag der Deutschen Einheit ging es für die Ringer des KSV Kirchheim zum Auswärtskampf nach Asperg. Die Mannen von Trainer Hüsamettin Sagir wollten ihren guten Saisonstart mit zwei Heimsiegen fortsetzen. Das gelang der KSV Truppe mit dem 40:15 Auswärtssieg beim TSV Asperg.

 

Die einzelnen Kämpfe:

 

57kg (freistil): Kein Asperger Ringer, daher kampfloser Sieger Jakob Mönch (0:0 Punkte - 4:0 Kampfwertung)

Stand: 4:0

 

130kg (fr.): Kein KSV Vertreter, die Punkte gehen an den TSV Asperg (0:0 - 0:4)

Stand 4:4

 

61kg (griechisch-römisch):  Kampfloser Sieger Hüseyin Sagir (0:0 - 4:0)

Stand: 8:4

 

98kg (gr.): Im Kampf gegen seinen früheren Mannschaftskameraden Robin Schweda war Mahmut Abdullahu der aktivere Ringer. Nach zwei kleineren Wertungen durch Hinaustreten des Aspergers und in dem er diesen in die Bodenlage brachte, konnte Mahmut in Führung liegend 20 Sekunden vor dem Ende seinen Gegner in die gefährliche Lage befördern und schultern. (7:0 - 4:0)

Stand: 12:4

 

66kg (fr.): Einiges vorgenommen hatte sich Tim Achatz nach seiner Niederlage vom Wochenende. Gleich zu Kampfbeginn war er durch einen Beinangriff und anschließender Technik kurz vor dem Schultersieg, doch gelang es seinem Gegner sich aus dieser brisanten Situation zu befreien. Wenig später ließ Tim ihn nicht entrinnen und legte ihn auf beide Schultern. (6:1 - 4:0)

Stand: 16:4

 

 

86kg (fr.):  Einen harten Brocken hatte Maximilian Hennig in Meysan Gilaki zum Gegner. Dieser reagierte clever auf die ungestümen Angriffe des Kirchheimers und konnte anschließend mit Durchdrehern weiter punkten. Kurz vor dem Pausengong war der Kampf vorzeitig beendet (0:16 - 0:4)

Stand: 16:8

 

75kg (gr.): Matthias Menold hatte keine großen Probleme mit Dominik Schweda. Nach der ersten hohen Wertung für Matze übertrug er den Asperger nach einer Angriffsaktion und blieb somit in Führung. Noch in der ersten Runde konnte er durch eine feine Technik den Kampf zum Ende bringen. (8:4 - 4:0)

 

Halbzeitstand: 20:8

 

57kg (gr): Kein Asperger Ringer, daher kampfloser Sieger Jakob Mönch (0:0 Punkte - 4:0 Kampfwertung)

Stand: 24:8

 

130kg (gr.): Kein KSV Vertreter, die Punkte gehen an den TSV Asperg (0:0 - 0:4)

Stand 24:12

 

61kg (fr.):  Kampfloser Sieger Hüseyin Sagir (0:0 - 4:0)

Stand: 28:12

 

98kg (fr.):  Nach einer Minute Kampfzeit verletzte sich Robin Schweda an der Hand, so dass Maximilian Hennig als Aufgabesieger die Punkte gewann. (0:2 - 4:0)

Stand: 32:12

 

66kg (gr.):  Mit seinem jungen und unerfahrenen Gegner hatte Hasan Sagir leichtes Spiel. durch verschiedene Techniken in Führung liegend, schulterte er nach einem Abklemmer seinen Gegner nach 1:05 Minuten (8:0 - 4:0)

Stand: 36:12

 

86kg (gr.):  Zu seinem ersten Saisoneinsatz kam Nicolas Kliesing und hatte es dabei gleich mit dem Trainer der Asperger zu tun. Doch Nic zeigte sich wenig beeindruckt und hielt gut dagegen und konnte dabei selbst eigene Akzente setzen. So blieb die Niederlage am Ende im Rahmen und der Kampf ging über die volle Zeit. (6:16 - 0:3)

Stand: 36:15

 

75 kg (fr.): Wieder war Matthias Menold der bessere Ringer und konnte schnell durch einen Beinangriff punkten. Später reagierte er geschickt auf einen Angriffsversuch und konnte durch eine Aktion am Oberkörper seines Gegners diesen auf die Schultern befördern. (6:0 - 4:0)

 

Endstand: 40:15

 

Der nächste Kampf:

 

Samstag, 13.10.18  18 Uhr    Burgfriedenhalle Wüstenrot-Neuhütten

RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot II - KSV Kirchheim

Artikelübersicht