ARCHIV: Touristik, Museen (Bönnigheim)

Vinothek Wein der Woche 7 - 19

Erfasst von: Tiedke, Hannelore (25.01.2019)

Wein der Woche KW 7 (15.-17.2.2019)

Als dritten der Februarweine „Rote Spezialitäten“ stellen wir Ihnen heute den mit GOLD ausgezeichneten Biowein 2016er Regent trocken aus ökologischem Anbau der Weingärtner Stromberg-Zabergäu vor. Dieser sehr kraftvolle Rotwein wird seit einigen Jahren aus den Regent-Trauben gewonnen. Als Biowein erhielt im vergangenen Jahr in Bad Dürkheim den internationalen Bioweinpreis in Gold, der für biologisch angebaute und ausgebaute Weine verliehen wird. Der 2016er hat einen Alkoholgehalt von 12,5vol.%, bei einem Restzuckergehalt von 1,7g/l und einem Säuregehalt von 3,9g/l. Im Glas besticht er durch seine kräftige, tiefrote Farbe, in der Nase entfalten sich ausgeprägte vollreife Fruchtaromen in Verbindung mit getrockneten Kräutern. Am Gaumen beeindrucken feinherbe Röstaromen mit pikanter Würze, deutlichen Tanninen und einer kräftigen Struktur, die durch die Holzfasslagerung unterstützt wird. Der Abgang ist lang, anhaltend und kraftvoll. Probieren Sie selbst! Dieser mediterane Regent passt hervorragen zu Pasta und Pizza, aber auch zu kurz gebratenem oder gegrilltem Fleisch.

Ganz besonders herzlich möchten sich die Vinothekare bei Heinz Kölle jun. für das interessante und kurzweilige "Weinkolleg vor Ort" am vergangenen Samstag bedanken. Die drei Pinot Meunier aus den Jahrgängen 15, 16 und 18 zeigten jeweils ihren eigenen Charakter und die klare Handschrift des Kellermeisters.

 

Kleine Weinkunde:

Der Regent ist eine Neuzüchtung des Instituts für Rebenzüchtungen Geilweilerhof aus dem Jahre 1967 aus den Rebsorten Diana (Silvaner x Müller-Thurgau) und Chambourcin (Seyve Villard x Chancellor). Die Rebe hat ein mittelgroßes, 3-lappiges Blatt, die frühreifenden Trauben sind mittelgroß und walzenförmig, die runden Beeren sind blauschwarz. Die Weine sind tiefrot, körperreich und fruchtig. Kennzeichen des Regent ist – wie bei anderen Neuzüchtungen seit den 60er Jahren auch – die frühe Reife und die weitgehende Robustheit im Anbau. Hinzu kommt ein überdurchschnittlich hoher Gehalt des Rotweinfarbstoffes Malvidin, der den Regent zu einem idealen Cuvée-Partner macht. Die Anbauschwerpunkte liegen in der Pfalz und in Rheinhessen; bei uns hat der Regent nur untergeordnete Bedeutung.

 

Öffnungszeiten:

Freitag 14 – 17 Uhr, Samstag und Sonntag 11 – 17 Uhr. Während der Öffnungszeiten betreuen die Vinothekare auch das Museum Sophie La Roche und die Tourist-Information der Stadt Bönnigheim. Unsere Vinothekare Renate Graf und Martin Schrempf freuen sich auf Ihren Besuch!