Rubrikenübersicht > Gemeinsame Bekanntmachungen > Weinbauarbeitskreis Bönnigheim und Umgebung > Sortenalternativen für Trollinger und Schwarzriesling

ARCHIV: Weinbauarbeitskreis Bönnigheim und Umgebung

Sortenalternativen für Trollinger und Schwarzriesling

Erfasst von: Häußer, Rolf (01.02.2019)

Am Montag, den 11. Februar referiert ab 19.30 Uhr im Strombergkeller der Direktor der LVWO Weinsberg, Dr. Dieter Blankenhorn zum Thema: „Sortenalternativen für Trollinger und Schwarzriesling.“

Der Weinmarkt ist in Bewegung. Die Sorten Trollinger und Schwarzriesling werden weniger nachgefragt. Dr. Blankenhorn wird Alternativen wie den Anbau von pilzwiderstandsfähigen Rebsorten vorschlagen. Weiter bieten sich internationale Rebsorten auch wegen des Klimawandels an. Trotz allem bleibt es wichtig unsere Kernkompetenz für Lemberger, Riesling und Trollinger zu stärken. Dies alles wird sicher zu einer intensiven Diskussion führen.

Der Weinbauarbeitskreis Bönnigheim lädt alle interessierten Winzerinnen und Winzer ein.