ARCHIV: Gemeindebücherei (Kirchheim)

Herz und Schmerz – Neue Liebesromane

Erfasst von: Hörer-Müller, Angelika (13.05.2019)

Für einen Sommer und immer von Julie Leuze

Annika erfährt, dass ihre Mutter an Krebs erkrankt ist. Aus Angst vor der Wahrheit flieht Annika in einen Luxusurlaub nach Südtirol. Dort lernt sie den smarten Bergführer Samuel kennen. Mit ihm entdeckt Annika andere Seiten an sich.

 

Aprikosenküsse von Claudia Winter

Die Restaurantkritikerin Hanna hat einen vernichtenden Artikel über ein toskanisches Restaurant geschrieben. Als daraufhin die betagte Besitzerin an einem Herzanfall stirbt, gerät Hanna in Ereignisse, die ihr Leben völlig auf den Kopf stellen.

 

Der Klang deines Lächelns von Dani Atkins

Liebe und Freundschaft, das sind Dani Atkins Zutaten, aus dem auch ihr dritter Roman gemacht ist. Im Wartesaal eines Krankenhauses bangen zwei Frauen um das Leben ihrer Ehemänner. Ally und Charlotte. Als sich ihre Wege dort kreutzen, kommt die schmerzhafte Erinnerung an eine verlorene Liebe zurück.

 

Die Tochter des Seidenhändlers von  Dinah Jefferies

Vietnam, 1950. Nicole steht im Schatten ihrer Schwester. Während diese das Seidenimperium des französischen Vaters übernimmt, betreibt Nicole einen Stofflanden in Hanoi. Auch als sich Nicole verliebt, steht ihre Schwester im Weg. Unterdessen wächst der Widerstand gegen die französische Herrschaft.

 

Die Fliedertochter von Teresa Simon

Luzie träumt 1936 von einer Karriere als Sängerin, doch sie fühlt sich als Jüdin nicht sicher in Berlin und wandert nach Wien aus. Dort lernt sie Bela Król kennen und lieben, aber auch hier muss sie um ihr Leben fürchten. 2018 stößt Paulina auf die Geschichte von Luzie und entdeckt eine Verbindung.

 

Das Haus der Granatäpfel von Lydia Conradi

Anfang des 20. Jahrhunderts heiratet die wohlhabende Berlinerin Klara am Ägäischen Meer den dort ansässigen Peter, Sohn einer einflussreichen Großfamilie. Das imposante wie behagliche Sommerhaus seiner Familie wird für Klara schnell zum geliebten Zufluchtsort, denn sie ist mit Peter unglücklich.

 

Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands von Salvatore Basile

Michele lebt seit seiner Geburt vor 30 Jahren im Bahnwärterhäuschen eines abgelegenen italienischen Ortes. Dort kümmert er sich um die Fundstücke aus den Zügen, bis ihm eines Tages etwas ganz Besonderes in die Hände fällt das sein Leben radikal verändert. Anrührende Parabel über die Macht der Liebe.