Rubriken├╝bersicht > Gemeinde Kirchheim am Neckar > Vereinsnachrichten (Kirchheim) > LandFrauenverein Kirchheim > 70. Geburtstag von Elisabeth Rosi, Gymnastikleiterin der Landfrauen

ARCHIV: LandFrauenverein Kirchheim

70. Geburtstag von Elisabeth Rosi, Gymnastikleiterin der Landfrauen

Erfasst von: Mink, Dorothea (09.06.2019)

Am 3. Juni starteten wir „Mädels“ von den Landfrauen die 90-minütige Gymnastik mit einem Geburtstagskanon; denn unsere Gymnastikleiterin Elisabeth Rosi feierte in der vergangenen Woche ihren 70. Geburtstag.

 

 

Seit 42 Jahren hält sie uns Landfrauen bereits gelenkig und trotz Umzug nach Ludwigsburg vor über 20 Jahren die Treue. Anfangs übten wir jeweils abends in der Turnhalle am Wasen, dann in der Gemeindehalle und nun montags morgens von 9:30 h bis 11 h. Einige Mädels der „1. Stunde“ sind immer noch dabei und erinnern sich u.a. gerne an die Prämierungen des schönsten Faschingskostüms oder die früheren Wochenendausflüge, die sich zwischenzeitlich auf Tagesausflüge reduzierten.

Heute sollte gefeiert werden, aber zuerst die „Pflicht“ und dann die „Kür“. Somit ging es zu flotter Musik los mit Dehnen und Strecken, dann wurden auf der Matte Nacken, Rücken und Beine gestärkt. Doch vorher gibt es immer noch den kulturellen Beitrag in Form eines Gedichtes zur jeweiligen Jahreszeit. Diesen tragen Hanna Stahl oder Käthe Joos gekonnt und auswendig vor. Als Abschluss folgen verschiedene Tänze, die neben dem Körper auch den Geist rege halten, damit Schrittfolgen und Formationen reibungslos klappen.

Zum anschließenden gemütlichen Miteinander stellte Uschi Gärtner ihre Terrasse zur Verfügung und hatte mit ihrem Gerd alles wunderbar hergerichtet. Irene Ritz, die uns zu besonderen Anlässen immer mit kleinen Nettigkeiten überrascht, hatte auch für Elisabeth das gemeinsame Geschenk der Gymnastikgruppe organisiert und sogar Vorständin Anne Höink ließ es sich nicht nehmen, persönlich den Blumengruß des Landfrauenvereins zu überreichen.

 

 

Bei einem Glas Sekt bedankte sich Elisabeth für die lieben Wünsche, schönen Geschenke, gute Organisation und bei den Gastgebern für den netten Rahmen. Sie hoffe, dass wir und sie selbst gesund blieben, damit wir gemeinsam noch lange beweglich bleiben. Dann lud sie uns zum Fleischkäs und gemütlichen Verweilen ein.

Wir bedankten uns zum Abschluss noch bei allen Verantwortlichen mit einem von Liesel Haberkern umgedichteten Lied über unsere Gymnastikgruppe.