ARCHIV: Fussballverein (Kirchheim)

Überzeugender Derbysieg der Aktiven

Erfasst von: Kirchheim, Fußballverein (07.10.2019)

Mit einem überzeugenden 4:0 Sieg hat der FVK beim Nachbar TSV Bönnigheim II gewonnen und damit seine Pflichtaufgabe beim Tabellenletzten erfüllt. Nachdem die Gegenwehr zu Beginn des Spiels noch sehr groß war, leitete Levin Joos mit einem feinen Steilpass das 1:0 durch Nikolai Gerber ein (20. Minute). Kurz darauf wurde der aktuell kaum aufzuhaltende Felix Hennige vom Bönnigheimer Torspieler Schmitte im Strafraum von den Beinen geholt. Den folgenden Elfmeter vergab Daniel Linder mit einem strammen Schuss über das Bönnigheimer Gehäuse. Die Kirchheimer drängten jedoch weiterhin auf einen zweiten Treffer, welcher bereits in der 31. Minute folgen sollte. Lukas Langer eroberte den Ball im Mittelfeld und spielte schnell in den Lauf von Hennige, der aus spitzem Winkel durch die Beine von Schmitte vollendete. Zum Halbzeitpfiff war es wieder Hennige der mit dem 3:0 die sichere Halbzeitführung herstellte. Nach einem Abwehrfehler der Bönnigheimer traf Hennige mit einem perfekten Lupfer über den Bönnigheimer Torspieler.

Die zweite Halbzeit knüpfte an die erste Halbzeit an. In der 53. Minute war es wieder Hennige, der nach einer starken Flanke von Julian Schmidt, zum 4:0 Endstand vollendete. Im Anschluss folgten zahlreiche Chancen des FVK, welche auf der Linie vereitelt oder schlecht ausgespielt wurden. Kurios eine Szene in der 66. Minute als Schiedsrichter Walter Zeller wieder auf den Elfmeterpunkt für die Kirchheimer zeigte, aber nach langen Diskussionen die Entscheidung wieder zurück nahm. Im Ergebnis bleibt ein ungefährdeter Auswärtssieg und was das Trainerduo Volker Wiehl und Bernd Frey besonders freut, bereits das vierte Spiel in Folge ohne Gegentor. Auch hier zeigte die Viererkette Schmidt, Fiala, Schwab, Carotenuto und später Brändle eine souveräne Leistung beim Pflichtspiel-Comeback von Torspieler Lukas Hennig.

 

Am kommenden Sonntag, den 13. Oktober spielen die Aktiven um 13:00 Uhr beim Tabellenzwölften. VfR Sersheim II. Auch hier ist ein Sieg Pflicht um weiterhin am Tabellenführenden Germania Bietigheim II dran zu bleiben.