Kraftsportverein Kirchheim e. V.

www.ksv-kirchheim.de

Knappe Niederlage gegen die Neckarunion

Erfasst von: Hennig, Stephan (10.11.2019)

KSV Kirchheim - Neckarunion Remseck/Münster II = 21:27

 

Die Mannen um Trainer Hüsamettin Sagir zogen sich im Kampf gegen den Tabellenzweiten sehr achtbar aus der Affäre. Konnte in der ersten Halbzeit nur ein Kampf auf der Matte gewonnen werden, waren es in Hälfte 2 gerade andersherum. Viermal gingen die KSV Athleten als Sieger von der Matte. Leider konnten wieder nicht alle Gewichtsklassen besetzt werden und somit ging der Kampf leider knapp verloren.

 

Für den KSV waren dabei erfolgreich:

 

Jakob Mönch (61 kg): Jakob hatte es in beiden Stilarten mit demselben Gegner zu tun. In seiner Paradedisziplin dem freien Stil brauchte er nicht einmal 1 Minute ehe er seinen Kontrahenten auf beide Schultern zwang.

Im griechisch-römischen Stil ließ er sich nicht durch einen 0:12 Rückstand irritieren, sondern ergriff selbst die Initiative und konnte eine Unachtsamkeit seines Gegners zu seinen Gunsten ausnutzen und diesen drei Sekunden vor dem Pausengong schultern.

 

Hasan Sagir (66kg): Auch Hasan hatte es zweimal mit demselben Ringer der Neckarunion zu tun. Im Griechischen noch unterlegen, drehte er im Freistil auf und konnte diesen mit seinem berüchtigten Abklemmer in die gefährliche Lage bringen und da kam er nicht mehr heraus.

 

Luc Precup (75kg): Er war die positive Überraschung des Abends. Seinen ebenfalls jugendlichen Gegner warf er zweimal mit tollen Aktionen hart auf die Matte und nach dem zweiten Wurf gab es kein Entrinnen mehr. In der Bodenlage drehte er den Gegner aufs Kreuz, was das vorzeitige Ende des Kampfes zur Folge hatte. Ein super Kampf des KSV-Youngsters.

 

Maximilian Hennig (86 kg): Sehr konzentriert ging er den Kampf gegen den körperlich und technisch starken Gegner an. Kurz vor der Halbzeitpause wurde er von seinem Gegner an den Mattenrand geschoben, befreite sich mit einer schönen Schleuder aus dieser brenzligen Situation und erzielte dabei auch die Punkte zur 7:4 Pausenführung. In der zweiten Hälfte passierte nicht mehr viel und er konnte sich über einen unerwarteten Punktsieg feiern lassen.

 

Am kommenden Freitag geht es weiter für die KSV Riege. Gegner ist dann der Tabellenletzte aus Möckmühl und die Jungs werden alles dafür geben vor eigenem Publikum den 2. Saisonsieg einzufahren.

 

Freitag, 15.11.2019   20:30 Uhr   Schulsporthalle Kirchheim

KSV Kirchheim - ASV Möckmühl II