Rubrikenübersicht > Stadt Bönnigheim > Amtliche Bekanntmachungen (Bönnigheim) > Erneute öffentliche Auslegung des Bebauungsplanentwurfs "Sondergebiet Forschung, Hohenstein Insitute - Erweiterung" mit Satzung über örtliche Bauvorschriften

Amtliche Bekanntmachungen (Bönnigheim)

Erneute öffentliche Auslegung des Bebauungsplanentwurfs "Sondergebiet Forschung, Hohenstein Insitute - Erweiterung" mit Satzung über örtliche Bauvorschriften

Erfasst von: Mul, Anke (06.12.2019)

Der Gemeinderat der Stadt Bönnigheim hat am 21.02.2019 in öffentlicher Sitzung den Entwurf des Bebauungsplanes „Sondergebiet Forschung Hohenstein Institute, Erweiterung“ gebilligt und beschlossen, diesen nach § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) mit einer Satzung über örtliche Bauvorschriften gemäß § 74 Landesbauordnung (LBO) öffentlich auszulegen. Die Auslegung erfolgte in der Zeit vom 11.03. bis 12.04.2019.

Nach der Auslegung war es erforderlich, noch eine spezielle Artenschutzrechtliche Prüfung des gesamten Gebietes durchzuführen. Die Artenschutzrechtliche Prüfung liegt inzwischen vor.

In der erneuten öffentlichen Auslegung können nur Stellungnahmen zur Artenschutzrechtlichen Prüfung und zum ergänzten oberirdischen Stellplatzfenster westlich der Otto-Mecheels-Straße abgegeben werden.

 

Maßgebend sind der Entwurf des Bebauungsplans mit Satzung über örtliche Bauvorschriften und die Begründung, jeweils vom 27.05.2019/03.12.2019 sowie dem Umweltbericht des Büros KMB, Ludwigsburg, vom 27.05.2019/03.12.2019. Der Geltungsbereich geht aus dem beigefügten Übersichtsplan des Büros KMB hervor.

 

Der Entwurf des Bebauungsplanes wird mit Begründung, Artenschutzrechtlicher Prüfung, Umweltbericht und Grünordnungsplan vom 20. Dezember 2019 bis einschließlich 20. Januar 2020 beim Bürgermeisteramt Bönnigheim, Kirchheimer Straße 1, Bürgerbüro, Zimmer 001, öffentlich ausgelegt. Die Öffnungszeiten des Bürgerbüros sind montags bis freitags von 8.00 bis 12.00 Uhr und dienstags zusätzlich von 14.00 bis 18.00 Uhr.

 

Es sind folgende Arten von umweltbezogenen Informationen verfügbar:

 

  • Artenschutzrechtliche Prüfung vom 14.10.2019/30.10.2019 des Planungsbüros Pustal Landschaftsökologie und Planung
  • Umweltbericht inkl. Umweltprüfung mit:

- Behandlung der Schutzgüter Mensch, Flora/Fauna, Boden, Wasser, Klima,  
  Landschaftsbild, Kultur- und Sachgüter
- einer Beschreibung der übergeordneten Planungen
- Bestandsbeschreibung und Konfliktanalyse der Umweltauswirkungen
- Eingriffs- Ausgleichsbilanzierung nach § 21 Bundesnaturschutzgesetz
- einem Maßnahmenkonzept
- Grünordnerische Festsetzungen
- Bestands- und Konfliktplan sowie einem Maßnahmenplan zum Plangebiet
- Darstellung der Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen

  • Abwägung und Behandlung der Stellungnahmen aus der Auslegung

- Regierungspräsidium Stuttgart

- Landratsamt Ludwigsburg

- Verband Region Stuttgart

- LNV – Landesnaturschutzverband Baden-Württemberg e.V.

 

 

Während der Auslegungsfrist können von der Öffentlichkeit (hierzu zählen auch Kinder und Jugendliche) Stellungnahmen beim Bürgermeisteramt Bönnigheim, Kirchheimer Str. 1, 74357 Bönnigheim, schriftlich oder mündlich zur Niederschrift vorgebracht bzw. abgegeben werden. Über die Stellungnahmen entscheidet der Gemeinderat in öffentlicher Sitzung. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können und dass ein Antrag nach § 47 Verwaltungsgerichtsordnung unzulässig ist, wenn mit ihm nur Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können. Es wird gebeten, die vollständige Anschrift des Absenders anzugeben.

 

Der Inhalt der auszulegenden Unterlagen ist zusätzlich im Internet auf der homepage der Stadt Bönnigheim eingestellt.

 

 

 

 

Bönnigheim, 12.12.2019

gez. Albrecht Dautel, Bürgermeister