Aus dem Gemeinderat

Gutachterausschuss neu gewählt

Erfasst von: Grieb, Petra (07.01.2020)

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung im Dezember 2019 den Gutachterausschuss neu besetzt. Dieses Gremium hat unter anderem die Aufgabe, Grundstückswerte zu ermitteln. Die vierjährige Amtszeit des jetzigen Ausschusses endet am 31. Januar 2020. In der neuen Amtsperiode ab dem 1. Februar 2020 wird Kämmerer Jürgen Bothner als Vorsitzender den Gutachterausschuss leiten. Seine Stellvertreter sind die örtliche Architektin Gabriele Müller und Volkmar Heinrich von der VR Bank Stromberg-Neckar. Als weitere Gutachterinnen und Gutachter wurden das Ratsmitglied Tobias Lorenz sowie Klaus Bohnenstingl, Benjamin Braun als Vertreter der örtlichen Landwirte, die Ingenieurin Karen Bolkart, Ralf Mönch, Uli Bröllos und Sabine Grotz vom Finanzamt Bietigheim-Bissingen in den Ausschuss gewählt. Gemeinderätin Birgit Riecker und Architekt Carsten Körner standen für eine weitere Amtsperiode nicht mehr zur Verfügung.

 

Nach einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom April 2018 soll es künftig keine Gutachterausschüsse in der bisherigen Größe mehr geben. „Kleinere Ausschüsse werden von den Finanzämtern nicht mehr akzeptiert“, erklärte dazu Bürgermeister Uwe Seibold in der Sitzung im Gemeinderat. Daher wird der frisch gewählte Kirchheimer Gutachterausschuss, der Anfang Februar 2020 seine Amtsgeschäfte aufnimmt, nur knapp ein Jahr seine Aufgabe wahrnehmen und dann am 1. Januar 2021 von einem gemeinsamen Gutachterausschuss für die beiden Gemeindeverwaltungsverbände Besigheim und Bönnigheim abgelöst. Dennoch war es jetzt formell erforderlich, den Kirchheimer Gutachterausschuss für eine komplette vierjährige Amtsperiode zu bestimmen. Für den gemeinsamen Gutachterausschuss ist dann ab Anfang 2021 die Stadt Besigheim als übernehmende Körperschaft tätig.