ARCHIV: Sozialstation

Mittelpunkt

Erfasst von: Herre, Susanne (16.01.2020)

"Ich fühle mich nicht wohl in meiner Haut, überhaupt nicht in meiner Mitte. Mir ist einfach alles zu viel ...!"

 

Jeder kennt das Gefühl, nicht in seiner Mitte zu sein. Sozialer Rückzug, Unzufriedenheit, Verbitterung, unterdrückte Wut - das alles hemmt den Heilungsprozess.

Im Alleinsein kann sich das Gedankenkarusell endlos drehen.

In der Begegnung mit anderen liegt eine Chance zur Veränderung.

 

"Mittelpunkt" ist eine Begegnungsgruppe für Menschen mit seelischen Belastungen und psychischen Erkrankungen sowie deren Nahestehenden, die sich informieren möchten.

Der Treffpunkt findet donnerstags jeweils um 18 Uhr bis 19:30 Uhr in der Sozialstation Bönnigheim statt.

Die nächsten Termine in 2020 sind am:

                             20.02.; 19.03.; 23.04.; 14.05.; 18.06.; 
                             16.07.; 20.08.; 17.09.; 22.10.; 19.11. und 17.12.2020
Der Treffpunkt "Mittelpunkt" wird von Susanne Hainz, Heilpraktikerin für Psychotherapie, geleitet. Unser Angebot ist für Sie kostenfrei, über eine Spende würden wir uns freuen.

 

Letzte Hilfe-Kurs

Analog zum „Erste-Hilfe-Kurs“ ist dies ein Kursangebot, das sich mit den letzten Dingen im Leben beschäftigt. Das Seminar gibt einen groben Überblick zu Themen, die am Ende wichtig werden können und unter folgenden Überschriften stehen:

1.      Sterben ist ein Teil des Lebens

2.      Vorsorgen und Entscheiden

3.      Leiden lindern

4.      Abschied nehmen

Es geht dabei um einen ersten Ein- und Überblick der allerwichtigsten Fragen und Themen; ein intensiveres und vertiefendes Eingehen ist nicht möglich.

Termin
Donnerstag, 27.02.2020 von 18:00 bis 21:30 Uhr

Veranstaltungsort
Gruppenraum Betreutes Wohnen
der Sozialstation Bönnigheim
Am Schlosspark 6, 74357 Bönnigheim

Referentinnen

  • Anita Ereth, Sozialwirtin, Leitung Hospizgruppe Bönnigheim, Erligheim, Kirchheim
  • Ursula Heilgeist, Krankenschwester, Leitung Hospizgruppe Pleidelsheim

Anmeldung erforderlich

Die Teilnehmerzahl ist auf 15 begrenzt, daher ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich.

Es entstehen keine Kursgebühren, jedoch wird um eine Spende gebeten.

Weitere Infos und Anmeldung: Anita Ereth 0173 8272111 oder anita.ereth@gmail.com