ARCHIV: DLRG (Bönnigheim / Kirchheim)

28 Rettungsschwimmer ausgebildet

Erfasst von: Scheihing, Sabine (09.02.2020)

Im vollbesetzten Saal des alten Feuerwehrgerätehauses in Bönnigheim konnte Vorsitzender Rüdiger Bausch die Mitglieder, Gäste von DRK und Feuerwehr sowie Herrn Bürgermeister Dautel zur Jahreshauptversammlung der DLRG Ortsgruppe Bönnigheim/Kirchheim begrüßen. In seiner Ansprache berichtete Rüdiger Bausch über das vergangene Vereinsjahr. Er bedankte sich bei der Stadt Bönnigheim, der Gemeinde Kirchheim, den Schwimmmeistern und den verschiedenen Organisationen für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung. In ausgebuchten Schwimmkursen wurden zahlreiche Schwimmanfänger unterrichtet, und ein Sommerschwimmkurs sowie ein Kraulkurs im Freibad fanden großen Anklang, ebenso die beliebten Aquafitnesskurse. Der erstmalig statt gefundene Spätbadeabend „Schwimmen in den Sonnenuntergang“ wurde von den Badegästen sehr gut angenommen. So nahmen noch viele Schwimmer die Gelegenheit war, bei Livemusik im Freibadkiosk einzukehren. Auch die diesjährigen Ehrungen langjähriger Mitglieder der DLRG OG Bönnigheim/Kirchheim fand in diesem Rahmen statt.

 

Aus den Zahlen des Ressorts Wirtschaft und Finanzen war klar zu ersehen, dass die Ortsgruppe gut gewirtschaftet hat.  Von den Kassenprüfern wurde eine einwandfreie Kassenführung bestätigt. Der Haushaltsplan 2020 wurde vorgestellt und von der Versammlung einstimmig beschlossen. Die Schatzmeisterin sowie die gesamte Vorstandschaft wurden von der Versammlung einstimmig entlastet. Die Ortsgruppe besteht inzwischen aus 365 Mitgliedern.

 

Zweiter Vorsitzender und Bezirkstauchwart Michael Brändle berichtete, dass 2019  28 Rettungsschwimmabzeichen in Bronze, Silber und Gold abgelegt wurden. Im Freibad Bönnigheim wurden die Schwimmmeister beim Wachdienst unterstützt und im Hallenbad Kirchheim für die Absicherung des Badebetriebs gesorgt. Die Einsatzgruppe führte ihre regelmäßigen Übungen durch, hatte aber erfreulicherweise nur 6 Einsätze, zu denen sie ausrücken musste.

 

Die Jugendleiter Rico Zischka und Lena Rau präsentierten die Aktivitäten der Jugend. So war der Höhepunkt des Jahres neben Pfingstzeltlager und Sommerferienprogramm der Rettungsvergleichskampf Alwin-Weinreuter-Pokal im Bönnigheimer Mineralfreibad. 250 jugendliche Teilnehmer maßen sich in verschiedenen Disziplinen des Rettungssports.  Die Vorbereitung zum       5. Alwin-Weinreuter-Pokal am 16. Mai 2020 im Mineralfreibad Bönnigheim sind in vollem Gange. Die Wettkampfgruppe nahm an vielen Wettkämpfen und Schwimmveranstaltungen teil, wo sie hervorragende Plätze belegte. Beim 24-Stunden-Schwimmen in Waldenbuch ist die Ortsgruppe inzwischen eine feste Größe, und bei den Bezirksmeisterschaften belegte sie vordere Plätze.

 

Eine Bildpräsentation über das vergangene Jahr und ein zünftiger Fleischkäsweck für die anwesenden Mitglieder und Gäste rundete den Abend ab.