Rubrikenübersicht > Gemeinsame Bekanntmachungen > Baden-Württemberg-Tag abgesagt

Gemeinsame Bekanntmachungen

Baden-Württemberg-Tag abgesagt

Erfasst von: Joos, Andrea (18.03.2020)

Landesfest in Sinsheim findet nicht statt

Der Verordnung des Landes Baden-Württemberg über infektionsschützende Maßnahmen folgend, sagt die Stadt Sinsheim alle städtischen Veranstaltungen bis zum 15. Juni 2020 ab.

Davon betroffen ist auch der Baden-Württemberg-Tag. Das große Landesfest, das am Wochenende des 23. / 24. Mai hätte stattfinden sollen, ist traditionelles Highlight im Jahr der Heimattage Baden-Württemberg. „Die Absage des Baden-Württemberg-Tages trifft uns ins Mark. Niemand sagt eine solche Veranstaltung leichtfertig ab", so Oberbürgermeister Jörg Albrecht. „Wir sehen uns aber selbstverständlich in der Verantwortung, unser Möglichstes zum Schutze der Gesundheit aller zu tun. Die Absage des Baden-Württemberg-Tages ist außerordentlich bedauerlich, aber im Angesicht der Lage so unausweichlich wie sinnvoll und richtig."

Zum Baden-Württemberg-Tag präsentiert sich traditionell das moderne Baden-Württemberg in der Stadt der Heimattage. Auf einer Landesgewerbeschau präsentieren sich regionale und überregionale Unternehmen, Dienstleister, Tourismusverbände, Vereine und Institutionen. Glasperlenspiel und Laith Al-Deen waren als Konzerthighlight für den Samstagabend auf der SWR-Bühne geplant. Angesichts des sich schnell ausbreitenden Coronavirus ist die Planung und Durchführung einer solchen Großveranstaltung derzeit nicht möglich.

Die Stadt Sinsheim leistet ihren Beitrag, Risiken zu minimieren und die Corona-Welle flach zu halten. „Flatten the curve" ist der Ausdruck, der sich in diesem Zusammenhang häufig in den Sozialen Medien findet. Gemeint ist damit, die unausweichliche Corona-Epidemie über einen längeren Zeitraum zu strecken, damit nicht alle gleichzeitig erkranken. Das senkt insgesamt die Zahl der Erkrankungen. Vor allem aber minimiert die Verlangsamung der Ausbreitung das Risiko, das Gesundheitssystem zu überlasten. Zu viele Fälle am Tag würden die Krankenhäuser überlasten, es könnten nicht alle gleichzeitig angemessen behandelt werden. Veranstaltungsabsagen sind wesentlicher Teil der wichtigen notwendigen Maßnahmen, um die Ausbreitung von Corona zu verlangsamen.