ARCHIV: Aus dem Gemeinderat

Änderung der immissionsschutzrechtlichen Genehmigung

Erfasst von: Grieb, Petra (11.05.2020)

Die Firma Mayer hat mitgeteilt, dass sie an ihrem Standort in der Max-Eyth-Straße 13 mit der bereits vorhandenen Ballenpresse künftig auch künstliche Mineralfasern (KMF) verpressen will. Darüber informierte Hauptamtsleiterin Tina Heller am Donnerstag der vergangenen Woche im Verwaltungs- und Bauausschuss. Bislang werden in der betreffenden Pressanlage lediglich Kunststoffe und Papier zu lagerfähigen Ballen komprimiert. Um in Zukunft auch künstliche Mineralfasern verpressen zu können, benötigt die Firma vom Landratsamt Ludwigsburg eine immissionsschutzrechtliche Änderungsgenehmigung. Für diese Änderungsgenehmigung seien jedoch keine Umbaumaßnahmen notwendig, stellte Heller im Ausschuss fest. Die Firma wolle überdies an den bisherigen Betriebszeiten festhalten. Die Ausschussmitglieder machten letzte Woche in ihrer Sitzung keine Einwände gegenüber den aktuellen Plänen der Firma Mayer geltend und nahmen den Vorgang nur zur Kenntnis.