ARCHIV: Katholische Kirche (Kirchheim)

Gottesdienste und Veranstaltungen

Erfasst von: Langella, Teresa (15.05.2020)

Kirchheim

 

Öffentliche katholische Gottesdienste an den folgenden Wochenenden bis einschließlich 5.7.2020

 

Um die Gesundheit aller Mitfeiernden bestmöglich zu schützen, werden die Gottesdienste nach wie vor nur mit weitreichenden Einschränkungen stattfinden können.

Um ein Ansteckungsrisiko so weit wie möglich zu minimieren, wird es nur eine begrenzte Zahl von Mitfeiernden geben können. Diese Zahl orientiert sich an der Größe des Kirchenraums.

 

Gottesdienste an den Wochenenden bis einschließlich 5.7.2020

In der Gesamtkirchengemeinde werden wir in zwei Kirchen, die sich von der Größe und den örtlichen Gegebenheiten her anbieten mit Eucharistiefeiern am Samstag und Sonntag fortfahren.

Wir feiern jeweils samstags um 18.00 Uhr eine Eucharistiefeier in der Marienkirche in Kirchheim und in der Heilig Kreuz Kirche in Besigheim sowie sonntags um 10.00 Uhr ebenfalls in der Marienkirche in Kirchheim und in der Heilig Kreuz Kirche Besigheim.

In beiden Kirchen sind jeweils 40 Einzelplätze ausgewiesen sein.

 

Jeweils zwei OrdnerInnen werden den GottesdienstbesucherInnen die gekennzeichneten Plätze anweisen. Stehplätze sind nicht möglich.

Zwei Ein- bzw. Ausgänge erlauben ein sicheres Betreten bzw. Verlassen der Kirche.

Wir bitten um Einsicht, dass wir angesichts der Ansteckungsrisiken und der hohen Auflagen zum Schutz der Menschen nicht in allen Gottesdienstorten gleichzeitig mit Gottesdiensten beginnen, da auch noch nicht klar ist, ob das Infektionsgeschehen tatsächlich auf einem tragbaren Niveau bleibt.

 

Gemeindegesang ist nicht möglich, da gemeinsames Singen einer größeren Gruppe von Personen ein besonderes Infektionsrisiko birgt. Das gemeinsame Beten ist in den Gottesdiensten möglich. Die Orgel wird ausschließlich zu Instrumentalstücken eingesetzt werden.

 

Beim Betreten und beim Verlassen der Kirche sind die notwendigen Abstände einzuhalten; ebenso auf dem Kirchenvorplatz. Personen mit Krankheitssymptomen können nicht an den Gottesdiensten teilnehmen.

Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung für alle GottesdienstbesucherInnen wird empfohlen.

An den Eingängen wird es eine Möglichkeit zur Handdesinfektion geben, welche vorgeschrieben ist.

 

Anmeldung ist grundsätzlich Voraussetzung für die Teilnahme am Gottesdienst

Voraussetzung für die Teilnahme an einem Gottesdienst ist eine vorherige Anmeldung im Pfarrbüro in Besigheim unter der Telefonnr. 07143 – 801 258 zu den Öffnungszeiten dienstags, donnerstags und freitags von 08.00 bis 12.00 Uhr, zusätzlich dienstags von 14.00 bis 18.00 Uhr.

Dort liegen Listen vor, in denen Sie namentlich eingetragen werden und dort können die Anmeldungen ggf. so gesteuert werden, dass eine gleichmäßige Zahl an Gottesdienstbesuchern auf die vier Gottesdienste verteilt wird. Samstags zwischen 08.00 und 11.00 Uhr haben Sie im Notfall noch die Möglichkeit, sich bei Frau Mäteling, Tel. 966 459 anzumelden.

Unter Wahrung des Datenschutzes ist diese Maßnahme auch deshalb notwendig, um eventuelle Infektionsketten später nachvollziehen zu können. Diese Listen werden dann den OrdnerInnen für den jeweiligen Gottesdienst übergeben.

 

Sonntagspflicht laut Dekret des Bischofs weiter ausgesetzt

Die Sonntagspflicht bleibt trotz dieser neuen Möglichkeiten bis auf weiteres ausgesetzt. Dies ist auch ein deutliches Signal für ältere Personen oder Menschen, die zu Risikogruppen gehören. Sie sollen einerseits nicht von der Möglichkeit zum Gottesdienstbesuch ausgeschlossen werden, andererseits aber keine falsche innere Verpflichtung verspüren, trotz des Bewusstseins der eigenen Gefährdung in den Gottesdienst kommen zu müssen.

Gottesdienstvorlagen für den häuslichen Gebrauch werden auch weiterhin für die Sonntage auf der diözesanen Homepage www.drs.de zur Verfügung gestellt.

 

Weitere Kirchliche Mitteilungen entnehmen Sie bitte unter Bönnigheim