ARCHIV: Aus dem Gemeinderat

Stichproben zur Einhaltung von Corona-Regeln im Ort

Erfasst von: Grieb, Petra (18.05.2020)

Im Mai hat die Gemeinde im Ort durch den SOW Sicherheitsdienst aus Benningen an zwei Wochenenden überprüfen lassen, ob und in welchem Maß in Kirchheim die Corona-Vorschriften eingehalten werden. Es habe dazu vermehrt Beschwerden aus der Bevölkerung gegeben, erklärte Bürgermeister Uwe Seibold dazu am Donnerstag der vergangenen Woche im Gemeinderat. Bei den Kontrollen vom ersten und zweiten Mai-Wochenende seien neben Corona-Verstößen insgesamt 80 Verstöße unterschiedlichster Art registriert worden, berichtete Seibold. Durch die Bußgelder habe man die Kosten für den Sicherheitsdienst wieder hereingeholt, so Seibold.

 

Der Bürgermeister berichtete letzte Woche zudem, dass die stichprobenartigen Kontrollen bei vielen Kirchheimer Bürgerinnen und Bürgern eine positive Resonanz hervorgerufen hätten. Und auch die Polizei sei darüber erfreut gewesen. Daher stelle sich nun die Frage, ob die Kontrollen an heißen Sommertagen, wenn sich viele Menschen im Freien aufhielten, weitergeführt werden sollten, meinte Seibold und gab damit die Diskussion über diese Frage im Gemeinderat frei. Eine gewisse Notwendigkeit gäbe es jedenfalls offensichtlich dafür, ergänzte der Bürgermeister.

 

Dieser Einschätzung von Seibold folgten die Ratsmitglieder letzte Woche und beauftragten den SOW Sicherheitsdienst mit weiteren Kontrollen. Tobias Vogt bemerkte, eigentlich sei die Polizei für derlei Kontrollgänge zuständig. Die könne aber auch nicht immer vor Ort sein. Von daher sei es sinnvoll, den Sicherheitsdienst erneut zu engagieren. Jetzt sollen die Stichproben über den Sommer bis Ende Oktober in unregelmäßigen Abständen fortgesetzt werden. Im Herbst will die Verwaltung dann im Gemeinderat eine Abschlussbilanz zur Einhaltung der Corona-Regeln in Kirchheim präsentieren.