ARCHIV: Aus dem Gemeinderat

Kirchheim entsendet vier Ausschuss-Vertreter

Erfasst von: M├╝ller, Elke (07.09.2020)

Mit Beginn des Jahres 2021 soll der bisherige Kirchheimer Gutachterausschuss in einem gemeinsamen Gutachterausschuss aufgehen, dem Vertreterinnen und Vertreter der beiden Städte Besigheim, Bönnigheim sowie der Gemeinden Erligheim, Freudental, Gemmrigheim, Hessigheim, Kirchheim, Löchgau Mundelsheim und Walheim angehören. Diesem Vorhaben hatte der Kirchheimer Gemeinderat bereits im Februar zugestimmt. Für den gemeinsamen Gutachterausschuss soll dann ab Anfang 2021 die Stadt Besigheim als übernehmende Körperschaft tätig sein.

 

Am Donnerstag der vergangenen Woche benannte der Gemeinderat die Kirchheimer Vertreterinnen und Vertreter für den gemeinsamen Gutachterausschuss in Besigheim. Neben dem amtierenden Vorsitzenden des noch bis zum Jahresende existierenden Kirchheimer Gutachterausschusses, Jürgen Bothner, werden die örtliche Architektin Gabriele Müller, die Ingenieurin Karen Bolkart und – als Repräsentant der örtlichen Bauern – Benjamin Braun die Gemeinde Kirchheim im künftigen gemeinsamen Gutachterausschuss vertreten.

 

Gemäß einer Landesverordnung sollen sich künftig kleine Gutachterausschüsse mit den entsprechenden Organen anderer Kommunen zusammentun, um effizienter arbeiten zu können. In den kleinen Gutachterausschüssen werden nicht genügend Kauffälle behandelt, so dass belastbare Kennzahlen nach den Vorgaben des Baugesetzbuchs kaum existieren. Zwischen den Städten und Gemeinden Besigheim, Bönnigheim, Erligheim, Freudental, Gemmrigheim, Hessigheim, Kirchheim, Löchgau, Mundelsheim und Walheim gibt es bereits seit Anfang 2015 eine gut funktionierende Kooperation bei der Kaufpreissammlung. Daher wollen die betreffenden Kommunen nun künftig auch in einem gemeinsamen Gutachterausschuss zusammenarbeiten.