Aus dem Gemeinderat

Ausbau der Ampelanlage am Knotenpunkt Schillerplatz

Erfasst von: Grieb, Petra (16.11.2020)

Am 23. November beginnen die Bauarbeiten zur Vollsignalisierung der Ampelanlage an der Kreuzung Hohensteiner Straße/ Bundesstraße B 27/Schillerstraße. Dies teilte Bürgermeister Uwe Seibold am Donnerstag letzter Woche im Gemeinderat mit. Dazu sei eine teilweise Vollsperrung der Kreuzung notwendig. Die Vollsignalisierung soll innerhalb von ein bis zwei Wochen umgesetzt werden und die neue Ampelanlage somit noch in diesem Jahr funktionsfähig sein. Im Zuge dieser Maßnahme soll es dann, zusätzlich zu der südlichen und der nördlichen Ampel an der Besigheimer Straße/Bundesstraße B 27, eine dritte Ampel an der Hohensteiner Straße und eine vierte Ampel mit Fußgängerübergang in der Schillerstraße geben.

 

Außerdem geplant ist die Verbreiterung der Hohensteiner Straße kurz vor der Kreuzung um etwa einen Meter. Dadurch sollen die vorhandenen Abbiegespuren verlängert werden, um längere Rückstaus zu vermeiden. Die Kosten für den Ausbau der Ampelanlage trägt alleine der Bund als Baulastträger.