Rubrikenübersicht > Stadt Bönnigheim > Vereinsnachrichten (Bönnigheim) > Zabergäuverein > Einladung: Unter Spionageverdacht - ein Passkrimi vom Anfang des 20. Jahrhunderts

Zabergäuverein

Einladung: Unter Spionageverdacht - ein Passkrimi vom Anfang des 20. Jahrhunderts

Erfasst von: El-Kothany, Helga (16.02.2021)

Der Zabergäuverein lädt alle Interessierten zu einem Stammtisch am 3. März um 19.30 Uhr in unseren Onlineraum ein. Den Link und nähere Erklärungen dazu erhalten Sie auf unserer Website zabergaeuverein.de.
Heidrun Lichner wird über einen Passkrimi vom Anfang des 20. Jahrhunderts sprechen. Viola von Sternenfels wollte aus geschäftlichen und privaten Gründen von Württemberg aus in die Schweiz reisen. Sie wurde von dem zuständigen Beamten als Spionin verdächtigt. Sie bemühte Minister und höchste militärische Behörden aus Berlin, um einen Reisepass mit entsprechendem Vermerk zu bekommen. Dieser Passantrag hatte letztendlich einen dicken Stapel Akten zur Folge und dauerte fast vier Jahre.
Dieser Briefwechsel aus dem Anfang des letzten Jahrhunderts berichtet auch von der Spionagephobie dieser Zeit, als Europa noch weit entfernt vom komfortablen Reisen war. 

Artikelübersicht
  • Einladung: Unter Spionageverdacht - ein Passkrimi vom Anfang des 20. Jahrhunderts