ARCHIV: WeinKultur Kirchheim

Rosa und Regina gehen auf Sendung

Erfasst von: Gayer, Helmut (27.02.2021)

Das Kernteam der WeinKultur Kirchheim mit Regina, Roberto und Rosa. (Fotomontage)

 

Die Bühne ist gerichtet für eine Uraufführung der besonderen Art. Gut ein Jahr nach dem Start des vielleicht kreativsten Weinprojekts in Württemberg präsentieren die Macher der WeinKultur Kirchheim am kommenden Samstag, 6. März, ihre ersten Weine. Von 20 Uhr wird Holger Gayer im Livestream unter der Internetadresse  https://www.weinkultur-kirchheim.de/livestream nicht nur Rosa und Regina, die beiden Erstlingscuvées des kommunalen Eigenbetriebs der Gemeinde Kirchheim am Neckar, vorstellen, sondern sich auch mit den Themen Wein, Kultur und den dazu gehörenden Menschen beschäftigen. „Wir alle haben lange auf diesen Moment hingefiebert“, sagt der Moderator, „jetzt freuen wir uns saumäßig, dass wir endlich richtig loslegen dürfen.“

Wie das gesamte Kernteam der WeinKultur Kirchheim vereint auch der ehrenamtlich bei der Initiative engagierte Gayer alle drei Leidenschaften in sich: die für Wein, die für Kultur, die für Kirchheim. Aufgewachsen in dem charaktervollen Flecken zwischen Bietigheim und Heilbronn, hat er früh sein Faible für Sprache entdeckt und dabei fast vergessen, das Abitur zu machen. Als Redakteur und Weinliebhaber hat er 2008 die Weinkolumne Lesestoff in der Stuttgarter Zeitung ins Leben gerufen; seither befüllt er jede Woche zusammen mit drei Kolleginnen und Kollegen eine Zeitungsspalte mit seiner Einschätzung zu einem Wein aus Württemberg. Und als Gründungsmitglied der Young Chorporation hat er an zahlreichen großen und kleineren Projekten des Kirchheimer Chors mitgewirkt. „Meistens habe ich dabei den Bösen, den Doofen oder beides zusammen gespielt“, sagt der singende Journalist augenzwinkernd. Bei der WeinKultur dürfe er „endlich ich selbst sein“.

Tatsächlich wird Gayer am 6. März in der Alten Kelter im Ortskern von Kirchheim durch einen abwechslungsreichen Abend führen. Auf dem Programm stehen Interviews unter anderem mit den Praktikern, die mit ihrer täglichen Arbeit in den Kirchheimer Steillagen das Fundament für die Mission der WeinKultur Kirchheim legen: der Produktion von guten Trauben für gute Weine sowie dem Erhalt der prägnanten Kulturlandschaft entlang des Neckars. Auch in Filmen, die unter anderem von dem jungen Kirchheimer Filmemacher Johan Schwarzkopf stammen, stehen das Dorf, seine Weinberge und das Gefühl, hier zuhause zu sein, im Zentrum. Schließlich die Musik: Coronabedingt nicht live, sondern ebenfalls per Film, werden die beiden Kirchheimer Bands Semikolon und Joey and the melonhats das Publikum vor dem heimischen Computer spüren lassen, welch unschätzbaren Wert die Kultur im Leben hat. 

„Wir hätten all das unglaublich gerne mit echten Menschen vor Ort in der Alten Kelter gemacht“, sagt Moderator Gayer. Doch nun sei aus der Not des Lockdowns eben eine Tugend geworden: „Wir gehen wahrscheinlich zum ersten Mal in der Geschichte der Alten Kelter mit einem Livestream von dort aus auf Sendung.“ Zwar dürfe niemand vor Ort sein. Jede und jeder, die oder der über einen Internetanschluss verfügt, könne aber teilnehmen. Und wer bis Samstag eine Flasche Rosa oder Regina zuhause hat, könne im eigenen Wohnzimmer auch die Stargäste des Abends öffnen und mitprobieren. Seit 1. März sind die Weine im Kirchheimer Dorfladen (KiD), in der Obsthalle zwischen Kirchheim und Lauffen, an den Verkaufsstellen der Weingärtner Stromberg-Zabergäu sowie bis einschließlich Freitag, 5. März, jeweils von 16 bis 18 Uhr in der Alten Kelter in Kirchheim erhältlich. Dort können auch die zuvor erworbenen Gutscheine aus dem Vorverkauf in echte Rosas und Reginas umgetauscht werden.

Diese Art der Kreativität und des Miteinanders ist es auch, die Tobias Vogt begeistert. „Der Ideenreichtum, die breite Akzeptanz in der Bürgerschaft und die große Leidenschaft der beteiligten Personen mit und um unseren Betriebsleiter Thomas Nollenberger“ seien die Säulen des Projekts, dem er sich auch ganz persönlich sehr nahe fühle: „Als Kirchheimer Kind bin ich mit den Winzern und unseren Weinbergen aufgewachsen. Nicht nur unsere einzigartige Kulturlandschaft, auch unsere eigene Identität hier in unserer Region ist mit dem Weinbau eng verbunden. Andere bauen für eine Milliarde Euro eine Oper, da kann uns unsere WeinKultur auch etwas wert sein“, sagt der CDU-Mann, der als Mitglied des Kirchheimer Gemeinderats mit seiner Zustimmung zu dem kommunalen Eigenbetrieb seinen Beitrag für die Basis der WeinKultur Kirchheim geleistet hat. 

Ihm selbst bedeuteten die Steillagen am Neckar „Heimat und kulturelle Identität“, sagt Vogt. Er sei „schon als kleiner Bub in den Weinbergen mit meinen Freunden rumgeklettert“. Da er nur eine Straße von den Steillagen entfernt aufgewachsen sei und auch heute noch dort lebe, seien ihm die Steillagen wortwörtlich sehr nah. Nun, als Familienvater und CDU-Landtagskandidat, sehe er die Steillagen auch noch aus einer anderen Perspektive: „Ich erkenne ihre Einzigartigkeit und ihre kulturelle Bedeutung für unsere Gegend. Auch die Schaffenskraft und die körperlich extrem harte Arbeit der Wengerter ist enorm beeindruckend.“

So sieht das auch Vogts Gemeinderatskollege Immanuel Schmutz. „Dass der Erhalt der Steillagen nicht nur Selbstzweck ist, sondern diese auch genutzt werden“, motiviert den diplomierten Forstwirt, der für die Unabhängige Wählervereinigung im Gemeinderat sitzt, die WeinKultur zu unterstützen. Das Projekt setze „ein Zeichen für den Erhalt der Steillagen“ und zeige, „dass es Menschen in Kirchheim gibt, die sich mit Unterstützung der Gemeinde für den Erhalt der Steillagen – und ihrer Bewirtschaftung – einsetzen“. Eine Besonderheit sei „das Ziel, damit auch wirtschaftlich erfolgreich zu sein“. Daher könne das Projekt „hoffentlich als Signal wirken, um auch den Landkreis und das Land – ähnlich wie bei den Streuobstwiesen – zu einer Förderung zu motivieren“.

 

Wer am Samstagabend von 20 Uhr an dabei sein will, wenn Rosa und Regina zum ersten Mal die große Bühne in der Alten Kelter in Kirchheim betreten, kann dies unter folgendem Link tun: https://www.weinkultur-kirchheim.de/livestream