Aus dem Gemeinderat

Rat vergibt Handwerkeraufträge für Schulsanierung

Erfasst von: Müller, Elke (30.03.2021)

Der Gemeinderat hat am Donnerstag der vergangenen Woche weitere Aufträge für Handwerkerarbeiten im Zusammenhang mit der Schulsanierung vergeben. Für die Dachsanierung am Bestandsgebäude kommt die Firma Rossi aus Remseck auf, die der Gemeinde ihre Leistungen zum Bruttopreis von rund 568.900 Euro offeriert hatte. Damit lag sie mit ihrem Angebot um rund 148.000 Euro unter der ursprünglichen Kostenschätzung.

 

Für einen optimalen Sonnenschutz im und am Bestandsgebäude sorgt nach der Zustimmung des Gemeinderats die Firma Hoffmann Sonnenschutztechnik aus Ispringen. Dafür bekommt sie aus der Gemeindekasse rund 195.300 Euro überwiesen – ein Bruttopreis der rund 87.000 Euro unter der Kostenschätzung liegt. Die Estricharbeiten übernimmt die Firma FBS aus Dillingen zum Bruttopreis von rund 101.300 Euro, mit dem sich die betreffende Firma immerhin noch rund 35.000 Euro unter der ursprünglichen Kostenschätzung bewegt.

 

Wie der Technische Leiter der Gemeinde, Holger Schön letzte Woche im Gemeinderat mitteilte, sollen die Bauarbeiten für den Lehrerzimmer-Anbau ans Bestandsschulgebäude bereits in den Osterferien beginnen und somit zeitlich vorgezogen werden. Dafür würden andere Bauarbeiten im Rahmen des Großprojekts Schulsanierung mit Erweiterung zurückgestellt und zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt, erklärte Schön.