Rubrikenübersicht > Stadt Bönnigheim > DRK (Bönnigheim) > Einweihung der Gedenkstele für Pfarrer Dr. Christoph Ulrich Hahn

DRK (Bönnigheim)

Einweihung der Gedenkstele für Pfarrer Dr. Christoph Ulrich Hahn

Erfasst von: Kübler, Jens (20.09.2021)

Am Sonntagnachmittag, 19.09.2021, fand die Einweihung der Gedenkstele für Pfarrer Dr. Christoph Ulrich Hahn an der Cyriakuskirche Bönnigheim statt.

 

Pfarrer Dr. Hahn ist erster Ehrenbürger der Stadt Bönnigheim und gilt als der bedeutendste Sozialreformer Württembergs im 19. Jahrhundert.

Er war von 1833 bis 1859 26 Jahre lang Pfarrer in Bönnigheim und gründete 1863 den Württembergischen Sanitätsverein, die erste nationale Rotkreuz-Gesellschaft der Geschichte.

 

Zahlreiche Gäste, viele Bönnigheimer Bürgerinnen und Bürger und wir vom DRK Ortsverein Bönnigheim nahmen an der Veranstaltung teil.

 

Initiator für die Idee und Umsetzung der Gedenkstele war Kurt Sartorius, Heimatforscher und Vorsitzender der Historischen Gesellschaft Bönnigheim.

 

Gestiftet wurde die Gedenkstele mit Unterstützung der Hanns A. Pielenz Stiftung, dem bekannten Historiker Dr. Gerhard Raff und der Stadt Bönnigheim.

 

In seiner Chronik-Präsentation zählte Kurt Sartorius viele Lebensabschnitte und nennenswerte Stationen Christoph Ulrich Hahn auf. Bürgermeister Albrecht Dautel, Wolfgang Findeis (Hanns A. Pielenz-Stiftung) und Christian B. Schad (Konventionsbeauftragter DRK Landesverband) rundeten mit ihren Grußworten die Einweihung ab.

 

 

Wir, als Deutsches Rotes Kreuz Bönnigheim, wollen auch heute dieses schöne Erbe unseres Dr. Hahns ganz in seinem Sinn weitertragen und fortsetzen. Wir sind für unsere Mitmenschen da und helfen durch unsere vielseitigen Aufgaben und Tätigkeiten bei Notfällen, Einsätzen, Blutspendenaktionen, in der Sozialarbeit, im Bevölkerungsschutz, im Sanitätsdienst und vieles mehr!

 

füreinander.
miteinander.
gemeinsam!

 

Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Bönnigheim
www.drk-boennigheim.de