Rubrikenübersicht > Stadt Bönnigheim > Schulen > Die Schüler der Ganerbenschule sammelten Hilfsgüter für die Menschen in der Ukraine

Schulen

Die Schüler der Ganerbenschule sammelten Hilfsgüter für die Menschen in der Ukraine

Erfasst von: Kupke, Brigitte (28.03.2022)

 

Unter dem Motto „Weil uns Leid nicht egal ist“  organisierte die Ganerbenschule eine groß angelegte Sammelaktion.

In zahlreichen Gesprächen bemerkten die Lehrkräfte, dass dieser Krieg und das damit einhergehende menschliche Leid nicht spurlos an den SchülerInnen vorübergeht. Die Ukrainer zu unterstützen, das war den Schülern klar, ist das Gebot der Stunde. Damit die Kinder selbst aktiv werden konnten, sammelten sie Hilfsgüter für die leidgeplagten Menschen.

Aus diesem Grund wurden haltbare Lebensmittel in Bönnigheim gesammelt, die schnell und leicht zubereitet werden können: Suppen und Eintöpfe in Dosen oder Wurst/Fleischkonserven. Ebenfalls Mangelware sind alle Arten von Hygieneartikel: Shampoo, Zahnpasta, Zahnbürsten und Seifen. Für Menschen, die keine Schlafgelegenheit mehr haben, wurden auch viele Schlafsäcke abgegeben. Außerdem wurden zahlreiche Erste-Hilfe-Sets und auch Verbandsmaterial gespendet.

Da die Zeit drängte, hatten die Kinder und Eltern nur wenige Tage Zeit die Hilfsgüter in der Schule abzugeben. Jeden Tag wuchs der Berg der mitgebrachten Spenden, die Hilfsbereitschaft der Bönnigheimer Kinder und Eltern war großartig. Zwei Kindergärten sammelten sogar auch mit. Insgesamt konnten zwei Sprinter mit den Hilfsgütern beladen werden.
Viele Eltern und Lehrer engagierten sich sehr. Frau Frick und Frau Seyfferle sortierten täglich die Kartons, damit die Ausgabe in der Ukraine schnell erledigt werden kann. Ein herzliches Dankeschön gilt all denjenigen die spendeten, die geeignete Kartons organisierten, die die Sprinter ins Zwischenlager fuhren und beim Abladen geholfen haben.

Ein Teil unserer Spenden wurden 60 km hinter der polnisch / ukrainischen Grenze ausgeladen und die übrigen Spenden wurden in die Ostukraine transportiert.

Nun hoffen wir, dass wir alle gemeinsam den leidgeplagten Menschen ein kleines Zeichen der Hoffnung geben konnten, denn uns ist Leid nicht egal.

Sieben Paletten mit Spenden gefüllten Bananenkartons kam bei der Sammelaktion von der Ingersheimer Grundschule und der Ganerbenschule zusammen.

 

Verteilung in der Ukraine