Kraftsportverein Kirchheim e. V.

www.ksv-kirchheim.de

Emre Sagir und Beat Schaible erfolgreich

Erfasst von: Hennig, Stephan (03.04.2022)

 

Am vergangenen Wochenende fanden die Württembergischen Meisterschaften der Männer in Korb statt. Mit dabei auch zwei Athleten aus Kirchheim.

Emre Sagir, jetzt für den VfL Obereisesheim am Start hatte es in der Gewichtsklasse bis 55kg im griechisch-römischen Stil nur mit Obaidullah Besmella vom TSV Dewangen zu tun. 

Im ersten Kampf war Emre klar der bessere Ringer auf der Matte und wurde bei einem Punktestand von 8:0 vorzeitig zum Sieger erklärt. Im zweiten Duell hatte sich sein Gegner viel besser auf Emres Stil eingestellt und ließ ihm wiederum keine Chance. So stand es nun 1:1 und ein dritter finaler Kampf musste die Entscheidung bringen. In diesem erwies sich der Mann aus Dewangen als erfahrener und schulterte Emre. Platz 2 und eine Menge neuer Erfahrungen waren der Lohn der Mühen.

 

Beat Schaible startete für seinen KSV in der Gewichtsklasse bis 86 kg im freien Stil und das machte er furios. Weder Nikolaos Martasidis (SV Fellbach) noch Jonathan Kempf (TSV Ehningen) noch Fabian Fus (KSV Winzeln) hatten auch nur den Hauch einer Chance. Keinem gelang es gegen Beat auch nur eine Wertung zu erzielen. 

Im Halbfinale traf Beat auf den Italiener Gabrielle Niccolini, der als Einladungsringer an diesen Meisterschaften teilnahm. Dieser ließ Beat nie zur Entfaltung kommen und siegte in der zweiten Runde vorzeitig. Gegen den Fünften der Kadetten-Europameisterschaften 2021 kann man auch verlieren. 

Im kleinen Finale brauchte Beat ein bisschen, bis er sich auf Heshamet Akbari von der SG Baienfurt eingestellt hatte. Doch dann gelangen ihm am Boden mit schönen Techniken die entscheidenden Punkte zum Überlegenheitssieg und dem 3. Platz. Aus Württemberg hat ihn an diesem Tag niemand bezwungen.

 

Der KSV ist stolz auf seine beiden Jungs, die das Ringen in Kirchheim erlernt haben.