Rubrikenübersicht > Stadt Bönnigheim > Aus dem Rathaus (Bönnigheim) > Informationen zur Wohnraumoffensive „TürÖffner“ der Caritas Ludwigsburg-Waiblingen-Enz und der kath. Dekanate Ludwigsburg und Rems-Murr

Aus dem Rathaus (Bönnigheim)

Informationen zur Wohnraumoffensive „TürÖffner“ der Caritas Ludwigsburg-Waiblingen-Enz und der kath. Dekanate Ludwigsburg und Rems-Murr

Erfasst von: Pellkofer, Torben (21.04.2022)

Wohnraum ist knapp und wird zudem immer teurer. Das ist keine neue Erkenntnis – was jedoch neu ist, ist die Macht, mit der sich dieses Thema aufdrängt.

 

Dies verwundert nicht, wenn man den Blick auf die Entwicklung der Mieten wirft. Stuttgart ist mit die teuerste Stadt im Bundesgebiet. Steigen die Mietkosten in der Stadt ist es eine Frage der Zeit, bis auch die Mieten im Umland nachziehen. Fakt ist, dass einige der teuersten Mittelstädte der Bundesrepublik in unserer Region liegen. Wohnen wird zum Luxus - und für Menschen mit schmalem Budget, im Bezug von Transferleistungen, für Familien mit mehreren Kindern, für allein Erziehende, für Menschen mit Migrationshintergrund,.. unerschwinglich.

Die Caritas in der Region hat sich zusammen mit den kath. Dekanaten Ludwigsburg und Rems-Murr auf den Weg gemacht, um auch für Menschen mit schmalem Budget Möglichkeiten auf dem angespannten Wohnungsmarkt zu schaffen.

 

Für Eigentümer von Wohnraum bietet die Caritas zweierlei Möglichkeiten:

Die Caritas mietet an und vermieten die Wohnung dann weiter an Menschen, die dringend Wohnraum suchen. D.h. Caritas ist Mieter, die Miete wird von der Caritas bezahlt und die Caritas ist damit Ansprechpartner für den Eigentümer. Darüber hinaus wird eine zuverlässige Mieterauswahl und Mieterbegleitung zugesichert.

Die andere Option ist, dass Eigentümer ein direktes Mietverhältnis mit den Mietern abschließt. Aber auch hier ist der Service der Caritas groß. Die Caritas schreibt die Wohnung in ihrem Verteiler aus, sichtet die eingegangenen Bewerbungen, macht eine Liste der in Frage kommenden Bewerber, die dann mit dem Eigentümer kommuniziert wird. Der Eigentümer der Wohnung wählt die Bewerber aus, die er gerne pers. kennenlernen möchte. Die Caritas lädt die Bewerber ein, ist bei den Besichtigungsterminen dabei, steht für Fragen, Erklärungen, ….zur Verfügung. Nach der Entscheidung für die neuen Bewohner unterstützt die Caritas bei der Vertragsgestaltung, kommuniziert – falls notwendig, mit Jobcenter, Landratsamt, Kommune, …..Auch nach Abschluss des Mietvertrags steht die Caritas Eigentümer und Mieter für alle Fragen und Anliegen zur Verfügung.

 

Für die Eigentümer der angebotenen Wohnungen sind beide Optionen mit hohem Service und vor allem vielen Sicherheiten verbunden.

Zweifellos – die Caritas zahlt keine Höchstmieten. Der Mietpreis orientiert sich an den Mietobergrenzen, die vom Landkreis Ludwigsburg für die jeweilige Kommune festgelegt wurden und in regelmäßigen Abständen angepasst werden. Auf dem freien Markt könnte mancher Eigentümer mehr für seine Wohnung bekommen, aber dafür nicht die den oben beschriebenen Service und die damit verbundenen. Sicherheiten.

 

Die Mieterauswahl erfolgt zuverlässig nach einem festgelegten Procedere. Dabei spielt die Passung des neuen Mieters in die jeweilige Wohnung sicher die größte Rolle. Weitere Faktoren der Mieterauswahl sind Dringlichkeit, Kindeswohl und zweifellos auch der persönliche Eindruck.

 

Wenn Sie mehr Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an:

 

Ellen Eichhorn-Wenz, Caritas-Zentrum Waiblingen,
Tel. 07151 1724-19 oder 0171 7067078,
E-Mail: eichhorn-wenz@caritas-ludwigsburg-waiblingen-enz.de

 

Roswitha Bodenhöfer, Caritas-Zentrum Waiblingen,
Tel. 07151 1724-0 oder 0151 70901246,
E-Mail: bodenhoefer.r@caritas-ludwigsburg-waiblingen-enz.de

 

Gefördert durch den Fonds Bezahlbarer Wohnraum der Diözese Rottenburg-Stuttgart.