Gemeinschaftsschule

Schullandheim Klasse 5

Erfasst von: Brett, Simone (22.06.2022)

Wir waren vom 30.5. bis 3.6. auf dem Schulbauernhof in Korntal-Münchingen.

 

Als wir am Montag dort angekommen sind, haben wir zuerst unsere Fahne gehisst, die wir in Kunst gestaltet haben. Nach dem Beziehen der Zimmer gab es schon Mittagessen, das immer so was von lecker war. Nach dem Mittagessen wurden uns die verschiedenen Gruppen erklärt. Es gab eine Stall-, eine Frischluft-, eine Küchen- und eine Molkereigruppe.

Im Stall durften wir die Kühe und Ziegen melken, den Stall ausmisten und allen Tieren (Kühe, Ziegen, Schweine) Futter geben. Wir durften sogar auf einer Kuh reiten. In der Frischluftgruppe wurden alle Arbeiten in den Beeten erledigt und wir ernteten reife Früchte wie z.B. Erdbeeren. Sahne, Butter, Joghurt und Käse machten wir in der Molkerei. Die Küchengruppe war für Frühstück, Mittag- und Abendessen verantwortlich.

 

Neben dem Arbeiten hatten wir noch Zeit zum Spielen, zum Reden oder auch die Tiere streicheln. Wir haben auch tolle Ausflüge gemacht. Am ersten Abend waren wir auf dem „Grünen Hainer“, einem Berg, zu dem wir gelaufen sind. Von dort hatten wir eine tolle Aussicht und haben den Sonnenuntergang genossen.

 

An einem anderen Tag besuchten wir eine Massentierhaltung von Kühen, um den Unterschied zu Bio und konventioneller Haltung zu erfahren. Der Hühnerworkshop war für viele auch ein Highlight. Wir lernten einiges über Hühner und durften dann Hühner auf den Arm nehmen und streicheln.

 

Am Donnerstag hatten wir Besuch von Frau Schopper, der Kultusministerin. Wir aßen mit ihr zusammen zu Mittag und sie hat sich mit uns unterhalten. Abends machten wir dann noch Stockbrot am Lagerfeuer und lasen uns unsere Gruselgeschichten vor, die wir im Deutschunterricht geschrieben hatten. So endete am Freitagmittag eine wunderschöne Woche, die allen sehr viel Spaß gemacht hat.

Dilara, Miko, Ioanna, Janne und Salva