Motorsportclub

Mit Spaß trainieren für den Notfall

Erfasst von: Schwenk, Gerrit (27.11.2022)

Das Verhalten und die Grenzen des eigenen Autos besser kennen zu lernen war das erklärte Ziel der Teilnehmerinnen und Teilnehmer des ADAC Fahrsicherheitstrainings vergangenen Samstag auf der Solitude.

Begleitet vom 2. Vorsitzenden Pascal Hauschild, wurden von 8:00 bis 16:00 Uhr auf dem Verkehrsübungsgelände des ADAC Württemberg e.V. die Grenzen der Fahrphysik ausgetestet und komplexe Fahrsituationen trainiert, um für den Ernstfall besser gerüstet zu sein.

Unter fachkundiger Anleitung und Aufsicht standen, nach einer kurzen theoretischen Einweisung, Fahren im Kreisel, Gefahrbremsungen und richtiges Ausweichen auf dem "Trainingsplan". Das Highlight des Tages war sicherlich das Training auf der Rutschplatte, bei welchem die PKW teils künstlich ins Schleudern versetzt werden. Mit wertvollen Tipps und Tricks des professionellen Instruktors vom ADAC meisterten alle Akteure auch diese Herausforderung letztlich mit Bravour.

Fazit am Ende des Tages: es hat riesig Spaß gemacht, in sicherer Umgebung Erfahrungen sammeln und Fahrmanöver trainieren zu können, um für den Verkehrsalltag besser vorbereitet zu sein...

 

Rutschplatte